Von der Pelle rücken

Von der Pelle rücken

Neben wertvollen Nährstoffen enthalten Kartoffeln unter der Schale schädliche Glykoalkaloide.
Immer wieder wird deshalb davon abgeraten, Kartoffeln mit Schale zu essen. Auch das Amt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit rät grundsätzlich davon ab. Laut UGB (Unabhängige Gesundheitsberatung) sei das Risiko gering, wenn frische, nicht-grüne,ungekeimte Kartoffeln aus biologischem Anbau verzehrt werden.

Wer die Kartoffel nur als Sättigungsbeilage oder Arme-Leute-Essen sieht, hat weit gefehlt. So vielfältig wie sie kann kaum ein anderes Gemüse zubereitet werden: Neben Pellkartoffeln, Pommes und Puffern bestehen auch Nocken oder italienisch Gnocchi traditionell zu einem großen Teil aus gekochten Kartoffeln. Die kleinen Klöße sind besonders mit Salbeibutter sehr beliebt und können eine willkommene Abwechslung zu Nudeln sein.

,,Kartoffeln könnte ich jeden Tag essen!", sagt Papa. Ein Langweiler? Nein, ein Gourmet:

Backkartoffeln
Im Ofen halbiert aufs gefettete Blech, mit Kräutern bestreut. Oder in Folie mit Salz und etwas Butter oder Öl!

Bratkartoffeln
Mit Schale kochen, pellen, in Butter beidseitig braun braten und salzen.

Sahnekartoffeln

Rohe Kartoffelscheiben in Brühe kochen, zuletzt viel Sahne dazu, Pfeffer, Salz, Muskat.

Glacierte Kartoffeln

Wie Bratkartoffeln, aber in Zucker und Butter glänzend gebraten.

Kartoffelgratin

Rohe oder gekochte Kartoffeln in Auflaufform mit altem Gouda und viel Sahne überbacken.

Kartoffelklöße

Rohe geriebene und zerdrückte gekochte Kartoffeln mit gerösteten Weißbrotwürfeln in Salzwasser ziehen lassen.

Kroketten

Gekochte Kartoffeln mit Eigelb, Muskat und Salz zerdrückt zu Korken formen und frittieren.

Gnocchi

Zerdrückte Pellkartoffeln mit Pfeffer, Salz, Muskat, Ei, Käse zu Teig kneten und in sprudelndem Salzwasser kochen, bis sie schwimmen.

Kartoffelpuffer

Fein geriebene rohe Kartoffeln mit Eiern, Zwiebeln, Salz, Muskat und etwas Mehl braten

Kartoffelpürree

Zerstampfte gekochte Kartoffeln mit Milch und Butter mixen. Mit Muskat, Salz, Pfeffer würzen.

Schupfnudeln

Teig aus zerdrückten, gekochten Kartoffeln, Mehl und Ei in heißem Wasser garziehen, dann anbraten.

Pommes Frites

Stäbchen oder Stifte aus rohen Kartoffeln in Öl frittieren.