Festtags-Fischdelikatessen aus der Genussmanufaktur

Festtags-Fischdelikatessen aus der Genussmanufaktur

Seit bald 20 Jahren bietet bio-verde topfrische Bio-Fischspezialitäten an. Als erstes Unternehmen in Europa überhaupt initiierte der Feinkostspezialist die Bio-Aquakultur von Regenbogenforellen im norditalienischen Friaul. Wenig später fand der Bio-Fischpionier an der westirischen Küste in dem Meeresbiologen David Bird einen kompetenten Partner für die Lachszucht. Auf Clare Islands werden seit 1996 Bio-Lachse nach den strengen Naturland-Richtlinien aufgezogen. Das Wasser weist die Güteklasse 1a der EU auf. In den Hochseegehegen müssen die Lachse permanent gegen die natürliche Wasserströmung ankämpfen und setzen daher kaum Fett an.Fisch_24a
Dieses Pilotprojekt wurde zum Flaggschiff aller später folgenden Bio-Fischzuchten.
Die mehrfach prämierte Fischräucherei der Familie Schießl räuchert den irischen Lachs auf Eichenholz. Das Fischsortiment ist bei bio-verde inzwischen immer umfangreicher geworden. Neben diversen geräucherten Delikatessen, haben die Kunden die Qual der Wahl zwischen Forellenfilet in einer feinen Orangen-Senf-Marinade, Lachspastete und Lachstatar. Oder wie wäre es mit einem edlen Salat mit Garnelen in einer Orangen-Senf-Marinade oder Lachssalat mit knackigem Gemüse?

 

 


Bio-Aquakultur: Was heißt das überhaupt?
• Ist nicht zu verwechseln mit Wildfisch, sondern ist Umwelt- und aktiver Artenschutz
• Infrage kommen nur absolut saubere Gewässer, die frei von Toxiden und Radioaktiviät sind
• Das Futter besteht ausschließlich aus Wildfisch und Bio-Getreide und ist damit frei von Tiermehl, Antibiotika und anderen chemischen Stoffen