Kollegen aufgepasst - Mittagstisch für Profis!

Kollegen aufgepasst - Mittagstisch für Profis!

Satt soll das Mittagessen im Büro machen, aber nicht zu satt, denn sonst macht sich die Schläfrigkeit breit. Mit wenig Aufwand und nicht zu hohen Kosten sollte es auch auskommen. Und wenn es dann auch noch abwechslungsreich und gesund ist – prima!

Wer die arbeitende Bevölkerung nach dem idealen Mittagessen im Büro fragt, hört wahrscheinlich diese oder eine ähnliche Antwort. In der alltäglichen Umsetzung mangelt es dann aber häufig an Zeit, Ideen und der notwendigen Planung.Dabei könnte es so einfach sein, wie beispielsweise der Mason-Jar-Salads-Trend zeigt, bei dem einfach in einem Einmachglas verschiedene Salatzutaten aufeinandergeschichtet werden. Dank der kohlenhydratreichen Basis wie Kartoffeln, Quinoa, Bulgur, Nudeln oder Reis sättigt der Salat ausreichend, erzeugt aber aufgrund der vielen frischen Zutaten kein Völlegefühl.
Besonders clever und zeitsparend handelt natürlich, wer schon beim Kochen Zuhause an die nächsten Tage im Büro denkt und etwas mehr Gemüse schnippelt oder ein wenig mehr Reis kocht. Dann ist der Salat im Glas im Nu zubereitet. Wer ein luftdicht verschlossenes Einmachglas verwendet und dieses im Kühlschrank aufbewahrt, kann sein Mittagessen ohne Probleme einige Tage im Voraus zubereiten.