Ostereier natürlich färben

Ostereier natürlich färben

Mit Naturfarben lassen sich schöne und garantiert unbedenkliche Farbtöne auf die Ostereier zaubern. Man nehme für:

Rot: Rote Bete oder rote Zwiebelschalen,
Gelb: schwarzen Tee, Kurkuma oder Walnussschalen,
Grün: Spinat oder Petersilie,
Lila/Blau: Rotkohlblätter.

Die Zutaten (etwa 250 g) werden in einem halben Liter Wasser ungefähr 30 bis 45 Minuten ausgekocht. Dann filtert man die festen Bestandteile ab und kocht die Eier darin hart.

Tipp: Wenn die Eier vor dem Färben gut mit Essig abgerieben werden, nehmen sie die Farbe besser an.
Schneller geht es mit natürlichen Ostereierfarben aus dem Bio-Laden, damit sind die Eier auf unserem Foto gefärbt.
Je nach Anbieter lassen sich damit das Hartkochen der Eier und das Färben in einem Arbeitsgang erledigen.