Überspringen zum Inhalt

Küstenfischer – nachhaltig und fair gehandelt

Im Frühjahr 2012 realisierte der Bio-Feinkosthersteller bio-verde zusammen mit Naturland ein lang geplantes Projekt an der Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern:

Insgesamt 15 Küstenfischer haben sich bei ihrem Fischfang den Richtlinien des Naturlandverbandes für nachhaltigen Wildfischfang verschrieben.

● Fang ausschließlich mit Stellnetzen nur in geringer Wassertiefe
● Einhaltung des Fangbereichs von maximal sechs Seemeilen vom Küstenstreifen entfernt
● keine Schleppnetze: dadurch Ausschluss von Beifang zu fast 99%
● Fang mit klar zugeordneten Fangquoten
● Verpflichtung, eventuellen Beifang lebend und schonend ins Meer zurückzusetzen.
● Zielorientierung: keine Überfischung der Ostsee, sondern Vermehrung der Population

Für die besondere Leistung der Küstenfischer wird ein höherer Rohstoffpreis entrichtet. Auf diese Weise wird auch die traditionelle Kleinfischerei an der deutschen Ostseeküste als klassischer Wirtschaftsfaktor erhalten und gefördert.

  • E-Mail-Adresse verborgen – JavaScript muss aktiviert sein.