Überspringen zum Inhalt

Zitronenkuchen

Zutaten für 4 PersonenZubereitungszeit: 1 h 15 min

Menge Zutat
250 g Mehl
250 g Butter
200 g Zucker
50 g Mandeln, gemahlen
5 Eier
3 TL Backpulver
2 Zitronen
1 Prise Salz
Puderzucker
Pistazien, gehackt
Für den Zitronenkuchen ist es wichtig, die ganze Zitrone zu verarbeiten. Denn hocharomatisch ist nur die Schale. Der Saft ist fast aromenlos, dafür aber sehr wirksam säuernd. Deshalb wird dieses perfekte Säuerungsmittel oft auch als Essigersatz genutzt.
Die abgeriebene Schale von Bio-Zitronen findet oft Verwendung in Süßspeisen, obwohl sie in einer Vinaigrette auch ein volles, fruchtiges Aroma schafft.

Zubereitung:

Die Eier mit dem Zucker und 1 Pr. Salz schaumig schlagen, Mehl mit dem Backpulver mischen und dazu geben. Mandeln, weiche Butter, Abrieb und Saft von einer Zitrone ebenfalls unterrühren. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und bei 180 °C im vorgeheizten Ofen ca. 1 Std. backen. Mit einem Holzspieß testen ob der Kuchen durchgebacken ist. Es darf kein Teig dran kleben bleiben.
Den Kuchen auf einem Gitterrost abkühlen lassen. Ca. 50 g Puderzucker mit dem Saft 1/2 Zitrone vermischen und mit einem Messer auf dem Kuchen verteilen. Mit ein Paar gehackten Pistazien verzieren.