Kimchi-Salat

Kategorie: Salate, Vegan

Drucken

Vegan
Kimchi-Salat
  • Zutaten für 4 Personen
    Hauptsächlich Kohl, aber auch Gurken, Lauch oder Rettich als Basis,
    Karotten, Paprika und anderes Gemüse dazu,
    Gewürze wie Ingwer oder Knoblauch,
    SaLz

Was den Deutschen ihr Sauerkraut, ist den Koreanern ihr Kimchi, wobei Letzteres auch hierzulande immer beliebter wird. Beides durchläuft den Prozess der Milchsäuregärung – eine alte und sehr gesunde Art der Haltbarmachung. Zur Herstellung und Lagerung des so konservierten Gemüses ist keine Energie erforderlich. Das milchsaure Einlegen ist zudem denkbar unaufwendig und im Gegensatz zu anderen Konservierungsverfahren bleiben Vitamine, Enzyme und andere wertvolle Inhaltsstoffe weitgehend erhalten. Obendrein bilden sich neue, wohlschmeckende Aromastoffe.

Zubereitung

1. Chinakohl, Karotten und Paprika waschen und klein schneiden.
2. Salz (ca. 20 g auf ein 1 kg Gemüse) und wahlweise auch Gewürze wie Ingwer oder Knoblauch untermischen und ordentlich verkneten.
3. Gemüse mitsamt der ausgetretenen Flüssigkeit in ein Einmachglas füllen, sodass es komplett von der Flüssigkeit bedeckt ist. Es soll möglichst keine Luft mit eingeschlossen werden. Den Deckel nicht zu fest schließen.
4. 3–4 Tage bei Zimmertemperatur gären lassen, dann kühl und dunkel lagern.


Rezeptsuche