Überspringen zum Inhalt

Kürbis-Kür

Kürbiskerne bestehen zu etwa 55 % aus Öl, das viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Vitamin A, C und E und reichlich Ballaststoffe, Kalium, Kalzium und Folsäure enthält. Kürbiskerne sollen gegen Blasenschwäche und durch das Spurenelement Selen gegen Krebs helfen.

Dieses Kürbiskernöl wird gekennzeichnet von Handarbeit und Tradition:

Die großen, schalenlosen Kerne des Ölkürbisses werden von Hand aus den Kürbissen herausgeschält und schonend geröstet. Für einen Liter Kürbiskernöl werden ca. 3kg Kerne, beziehungsweise die Kerne von 30 bis 50 Kürbissen benötigt. Die dunkle, charakteristische Farbe des Öls resultiert dabei aus dem hohen Gehalt an Chlorophyll und Karotin in den Samenhüllen der Kerne. Kürbiskernöl hat einen ausgeprägten Eigengeschmack, der es zu einem Alleskönner in der Anwendung macht: So erhalten Blattsalate, Rohkost und warmes Gemüse eine sehr pikante Note. Ein paar Spritzer auf Pellkartoffeln oder auf einen warmen Ziegenkäse sorgen für ein besonders herzhaftes Geschmackserlebnis.

  • E-Mail-Adresse verborgen – JavaScript muss aktiviert sein.