Überspringen zum Inhalt

France, Fromage, Franche-Comté!

Der Comté ist ein französischer Hartkäse aus Rohmilch. Hergestellt wird er in der Region Franche-Comté im Osten Frankreichs, an der Grenze zur Schweiz. Für die Herstellung des Comté wird nur Milch von Kühen der Rasse Montbéliarde und Pie rouge verwendet, die sich auf den saftigen Weiden dieser Gegend ernähren. Ihre Milch ist reich an Eiweißstoffen und relativ fettarm.

Der Comté zählt zu den wichtigsten Repräsentanten der französischen Käsekultur und wird seit 1952 als AOC Käse (geschützte Herkunftsbezeichnung) gehandelt. Um dieses Qualitätssiegel zu erhalten, müssen bestimmte Regeln eingehalten werden: So darf das Futter der Milchkühe ausschließlich aus den Gräsern und Kräutern der Jurawiesen bestehen, Silofutter ist verboten und der Käse muss mindestens 4 Monate reifen.

Jeder einzelne Käselaib, der den Reifekeller verlässt, wird von einer Expertenjury beurteilt. Dabei können maximal 20 Punkte erreicht werden. Käselaibe mit über 15 Punkten erhalten die grüne „COMTÉ Extra” Banderole, bei 12 bis 15 Punkten ist die Banderole braun. Alles, was unter 12 Punkten liegt, ist Käse, aber eben kein Comté.

  • E-Mail-Adresse verborgen – JavaScript muss aktiviert sein.