Überspringen zum Inhalt

Avocado im Eiermantel

Zutaten für 4 PersonenZubereitungszeit: 40 min

Menge Zutat
2 Eier
2 gehäufte EL Mehl
150 ml Milch
1 reife Avocado
200 g Sushiklebereis
1 TL Zucker
4 EL Sesam geröstet
Pfeffer
Bratöl
Holzpiekser

Zubereitung:

Den Sushireis wie angegeben kochen, mit Essig, Zucker und etwas Salz würzen und zugedeckt abkühlen lassen. Den Eierkuchenteig anrühren, mit Salz würzen und in Öl dünne Eierkuchen daraus backen. Avocado schälen und in dünne Streifen schneiden. Jeweils etwas Reis und Avocadostreifen auf die Eierkuchen geben, mit Sesam bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann vorsichtig aufrollen, in Stücke schneiden und mit den Pieksern fixieren.

Über Avocados wird ja dies und das erzählt. Kinder, weghören: Die Azteken sollen ihre Hunde damit gemästet haben, weil sie dann besser schmeckten. Die Hunde. Immerhin hat die Frucht einen Fettgehalt von satten 25% und gilt als keimtötend und entzündungshemmend. Im Bioladen findet sich meist die Sorte „Hass“, die 1930 im Garten eines gleichnamigen Amerikaners durch Mutation entstand und seitdem in vielen Herkunftsländern weitergezüchtet wurde – allesamt Ableger des einen einzigen Baumes.

Sushireis ist übrigens nicht irgendein Reis, er klebt einfach besser. Wer anderen reis probieren will, wird unsere kleine kulinarische Wickelkunst wohl oder übel mit dem Löffel essen müssen.